Praxis News

  • 31.03.2022
    Wir stellen ein: MFA (m/w/d) in Vollzeit

    Wir sind eine junge, aufstrebende Praxis und möchten gerne weiter wachsen. Deshalb suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) engagierte(n) und freundliche(n) MFA zur Unterstützung unseres Teams.

    Wenn Sie Interesse an dieser abwechslungsreichen und interessanten Tätigkeit mit spannenden Aufstiegschancen haben, dann bewerben Sie sich bei uns! Gerne auch per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

    Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

     

  • 05.01.2022
    Umbau endlich abgeschlossen - ab sofort wieder am Hohenzollernring

    Liebe Patientinnen und Patienten, 

    nach umfangreichen Umbau- und Sanierungsarbeiten erstrahlt unsere Praxis in neuem Glanz. Wir freuen uns sehr, Sie ab dem 05.01.22  in unseren neu gestalteten und topmodernen Praxisräumen am Hohenzollernring 26 willkommen zu heißen. 

    Bitte berücksichtigen Sie unsere neuen Sprechzeiten und vereinbaren Sie einen Termin. So vermeiden Sie lange Wartezeiten und helfen uns bei der Organisation. 

    Montag und Dienstag:
    8:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr
    Mittwoch:
    08:30 - 13:00 Uhr und 15:00 - 17:00 Uhr
    Donnerstag:
    11:00 - 19:00 Uhr
    Freitag:
    09:00 - 13:00 Uhr

  • 23.12.2021
    Offene Impfaktion unserer Praxis am 25. Dezember 2021

    In den Adventswochen bieten wir offene Impfaktionen an. Die nächste Impfaktion findet am 25.12. in der Zeit von 10 bis 15 Uhr statt. In dieser Zeit können Impfwillige ohne Termin ihre Erst-, Zweit- oder auch Boosterimpfung erhalten.

    Für feste Impftermine kontaktieren Sie unsere Praxis unter 255522.

  • 17.11.2021
    Kölner Ethikkommission rät zur frühzeitigen Auffrischungsimpfung

    Liebe Patienten,

    um die Ausbreitung von Infektionen einzudämmen, brauchen wir Impfkapazitäten von 1% der Bevölkerung pro Tag, also 11.000 Impfungen pro Tag in Köln oder knapp 80.000 Impfungen pro Woche.

    Im Moment liegen wir bei 30.000 Impfungen pro Woche. Hier geht es um Gefahrenabwehr für unsere Patienten, unsere Familien und die gesamte Kölner Bevölkerung!
     
    Die Empfehlungen der ständigen Impfkommission sind als Leitplanken zu sehen. Krisenmanager aus Verwaltung und Politik raten eher zur großzügigen Indikationsstellung.

    Aus diesem Grund wurde in Köln auch eine Ethikkommission eingerichtet. Diese hat in ihrem Votum vom 05.11.2021 entschieden, dass „Auffrischungsimpfungen bei Personen mit Risikofaktoren nach individueller ärztlicher Abwägung im Einzelfall auch früher als nach sechs Monaten möglich sind“.
     
    Fazit:
    Jeder Patient, der eine Impfung wünscht und die Kriterien, die sich in der Praxis in medizinischer Hinsicht vorgibt, erfüllt, sollte innerhalb von 14 Tagen ein Impfangebot erhalten.
     

     

  • 08.11.2021
    STIKO empfiehlt Auffrischimpfung und Optimierung der Grundimmunisierung mit Johnson & Johnson

    Die Ständige Impfkommission hat ihre Empfehlung zur Auffrischung der COVID-19- Immunisierung auf weitere Bevölkerungsgruppen ausgedehnt und zunächst in einer Pressemitteilung veröffentlicht. Neben Patienten mit einer Immunschwäche rät sie auch folgenden bereits vollständig geimpften Personen zu einer Boosterimpfung:

    • Personen im Alter von 70 Jahren und älter
    • Bewohnern und Betreuten in Einrichtungen der Altenpflege - auch wenn sie jünger als 70 Jahre sind
    • Mitgliedern des Pflegepersonals und Beschäftigten, die direkten Kontakt zu Pflegepersonen in ambulanten, teil- oder vollstationären Pflegeheimen und anderen Einrichtungen für Menschen mit einem erhöhten Risiko für schwere COVID-19- Krankheitsverläufe haben
    • Beschäftigten in medizinischen Einrichtungen mit direktem Patientenkontakt.

    Die Auffrischimpfung soll mit einem mRNA-Impfstoff und frühestens sechs Monate nach Abschluss der ersten Impfserie erfolgen – unabhängig davon, welcher Impfstoff zuvor verwendet wurde. Bei mRNA-Impfstoffen soll möglichst der bei der Grundimmunisierung verwendete Impfstoff zur Anwendung kommen.
    In der Begründung zu ihrer Empfehlung führt die STIKO aus, dass der Impfschutz mit der Zeit insbesondere in Bezug auf die Verhinderung asymptomatischer Infektionen und milder Krankheitsverläufe nachlässt. Im höheren Alter fällt die Immunantwort nach der Impfung insgesamt geringer aus und Impfdurchbrüche können häufiger auch zu einem schweren Krankheitsverlauf führen.

    Folgeimpfung für mit Johnson & Johnson Immunisierte empfohlen.

    Die STIKO rät außerdem allen Personen, die mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson (COVID-19 Vaccine Janssen) geimpft wurden, zu einer ergänzenden Impfung mit einem mRNA-Impfstoff. Als Mindest-Impfabstand gibt die STIKO vier Wochen an.

    Ab sofort können im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten und nach ärztlicher Beurteilung und Entscheidung Aufrischimpfungen grundsätzlich allen Personen angeboten werden, die diese nach Ablauf von sechs Monaten nach Abschluss der ersten Impfserie wünschen.

     

Praxis am Ring
Dr. med. Nino Ochana

Hohenzollernring 26
50672 Köln

Telefon 0221 255522
Telefax 0221 2581987


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.praxis-am-ring.Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


© Praxis am Ring | Dr. med. Nino Ochana
Website by DOConline